Qualitätsverbund Jugendhilfe der Diakonie - Adressatenbefragungen

Adressaten der Einrichtungen des Qualitätsverbundes sind Klienten (Kinder und Jugendliche), Familienangehörige (Erziehungsberechtigte) und Kostenträger (Jugendämter). Sie werden regelmäßig zur Zufriedenheit mit den Einrichtungen und deren Dienstleistungen befragt.

Ziel und Zweck der Befragungen ist es, Erwartungen, Bedürfnisse und Wünsche der Adressaten zu erfassen, um anhand der Daten Stärken und Verbesserungspotenziale der jeweiligen Einrichtung aus der Perspektive der Adressaten offenzulegen. 

Die Auswahl einer zielgruppenadäquaten Befragungsmethode ist dabei eine wesentliche Voraussetzung für den Befragungserfolg. Im Rahmen des Quaitäsverbundes kommen quantitative und qualitative Befragungsmethoden zum Einsatz. Quantitative Befragungen sind Fragebogen-Aktionen, die mit standardisierten Fragebögen durchgeführt werden. Qualitative Befragungen werden in Form von leitfadengestützten Einzelinterviews durchgeführt.

Die statistische Auswertung der Befragungen erfolgt zentral durch das Diakonie Service-Zentrum Oldenburg.